Home
Fernstudium und Weiterbildung
Es hat sich längst herumgesprochen: Wer in der heutigen Arbeitswelt bestehen will, darf sich den Forderungen nach lebenslangem Lernen nicht verschließen. Ein Fernstudium bietet in diesem Zusammenhang die ideale Möglichkeit, sich für den Arbeitsmarkt zu qualifizieren und darüber hinaus die eigene Persönlichkeit weiter zu entwickeln – und das berufsbegleitend sowie orts- und zeitunabhängig!
Doch welche Zusatzqualifikationen sind sinnvoll? Benötige ich einen MBA? Wie wählt man aus der Fülle der Möglichkeiten das für sich Passende aus? Fernstudium-Vergleich.de möchte Sie bei der Suche nach Antworten auf diese wichtigen Fragen unabhängig und kompetent unterstützen. Viel Erfolg auf Ihrem Weg in eine neue berufliche Zukunft!

Ein Fernstudium bietet orts- und zeitunabhängige Weiterbildung von zu Hause aus und ermöglicht die Teilhabe am Lebenlangen Lernen, auch wenn das gewünschte Studium oder die Weiterbildung in Wohnortnähe nicht angeboten werden oder ein Präsenzstudium nur schwer mit Beruf, Familie oder anderen Verpflichtungen zu vereinbaren ist. Kein Wunder also, dass die Zahl der Fernstudierenden seit Jahren steigend ist und das Fernstudienangebot kaum einen Bildungswunsch mehr offen lässt: Ob akademisches Studium mit Bachelor- oder Masterabschluss, zertifizierte Weiterbildung oder ein Fernkurs für die Persönlichkeitsentwicklung - die im Fernstudium erworbenen Abschlüsse stehen denen eines Präsenzanbieters in nichts nach und bieten größtmögliche Flexibilität auf dem individuellen Bildungsweg.

Formen und Abschlüsse im Fernstudium

Die Bezeichnung Fernstudium steht in erster Linie für ein akademisches Studium, das nicht durch den Besuch von Lehrveranstaltungen an der Präsenzhochschule absolviert, sondern größtenteils aus der Distanz (“Distance Learning”) studiert wird. Lediglich für einzelne Präsenzveranstaltungen oder das Ablegen von (Abschluss-) Prüfungen wird die Hochschule oder ein kooperierendes Studienzentrum aufgesucht. Mit einem solchen Fernstudium wird ein international anerkannter Bachelor- oder Masterabschluss erworben. Neben den reinen Fernhochschulen bieten immer mehr Hochschulen zusätzlich zu ihrem Präsenzangebot einzelne Studiengänge als Fernstudium an. So können immer mehr Studiengänge im Fernstudium absolviert werden. Besonders groß ist das Angebot bei wirtschaftswissenschaftlichen und Informatik-Studiengängen, aber auch soziale und gesundheitswissenschaftliche Studiengänge sowie Psychologie werden im Fernstudium angeboten. Grenzen werden dem Fernstudium gesetzt, wenn ein hoher Anteil praktischer Übungen im Studium vorgesehen ist, wie z.B. bei Chemie oder Medizin, so dass diese nicht im Fernstudium angeboten werden. Auch geisteswissenschaftliche Studiengänge sind kaum vertreten.

Vom akademischen Fernstudium abzugrenzen, ist eine Weiterbildung, die im Fernunterricht stattfindet - solche Fernkurse werden häufig auch als Fernstudium bezeichnet, führen aber nicht zu einem akademischen Abschluss. Je nach Fernkurs kann ein Teilnahmezertifikat oder ein anbieterinterner Abschluss erworben werden, bis hin zu einem staatlich anerkannten bzw. öffentlich-rechtlichen Abschluss, wie z.B. als staatl. gepr. Betriebwirt. Dabei dient der Fernkurs zur gezielten Vorbereitung auf eine Prüfung, die dann bei einer entsprechenden Kammer oder Institution abgelegt wird, so z.B. beim Bilanzbuchhalter (IHK) oder dem Abitur.

Lernen im Fernstudium

Ein Fernstudium bedeutet heutzutage nicht mehr, nur isoliert über per Post zugeschickten Lehrmaterialien (Studienbriefen) zu brüten. Der Einzug von E-Learning und multimedialem Lernen im Fernstudium sorgt für abwechslungsreiche Lerninhalte und den Austausch mit Kommilitonen und Dozenten. Im akademischen Fernstudium werden zunehmend auch Online-Vorlesungen angeboten, die den Hörsaal quasi nach Hause holen - ganz ohne Kampf um einen Sitzplatz. Die Studienorganisation über Online-Lernplattformen dient nicht nur der Übermittlung von Studieninhalten, sie bietet auch die Möglichkeit, Fragen an Dozenten zu stellen, sich mit Kommilitonen auszutauschen und Inhalte zu diskutieren. Je nach Fernstudium finden außerdem mehr oder weniger lange bzw. häufige Präsenzveranstaltungen statt.

Studienbegleitende Leistungen, wie z.B. Hausarbeiten werden in der Regel auf digitalem Wege eingereicht. Für das Schreiben von Klausuren zum Modulabschluss ist persönliches Erscheinen notwenidg: die Prüfungen finden entweder direkt an der Hochschule oder in einem Prüfungszentrum statt, die bundesweit eingerichtet wurden.

Fernstudium mit Heimvorteil?

Die Vorteile eines Fernstudiums liegen auf der Hand, denn ein Fernstudium bietet hohe Flexibilität, wenn es um Ort und Zeit des Lernens geht. So wird immer dann gelernt, wenn es andere Verpflichtungen zulassen und das ohne Fahrtwege. Doch diese Flexibilität erfordert auch ein hohes Maß an Disziplin und Selbstorganisation: Um sich nach Feierabend noch an den Schreibtisch zu setzen, Wochenenden zum Lernen zu nutzen und so manchen Urlaubstag für Präsenzveranstaltungen aufzuwenden, braucht es viel Motivation. Aus diesem Grund ist ein Fernstudium nicht für jeden die richtige Wahl. Doch wer die persönlichen Vorraussetzungen mitbringt, demonstriert diese bei einem erfolgreichen Fernstudium auch gleich künftigen Arbeitgebern: gelungenes Selbstmanagement, eigenständiges Arbeiten und Disziplin sind überall gern gesehene Eigenschaften, so dass sich der Einsatz doppelt lohnt.

Pro und Contra Fernstudium

Sich die Lernzeiten frei einteilen zu können, ist ein großer Vorteil des Fernstudiums und eröffnet damit Bildungswege, die viele aufgrund anderer Verpflichtungen nicht beschreiten könnten. Mit einem Fernstudium ist es möglich, ein Studium bzw. eine Weiterbildung z.B. neben dem Beruf zu absolvieren. So muss keine berufliche Pause eingelegt werden, die sowohl für die Karriere als auch die finanzielle Situation ein Problem darstellen könnte. Neben der räumlichen und zeitlichen Flexibilität sind Fernstudiengänge häufig auch flexibler gestaltet, was den Studienverlauf und die Dauer betrifft. Denn das Studientempo lässt sich meist der individuellen Planung anpassen.

Doch die Freiheit, die ein Fernstudium mit sich bringt, ist Fluch und Segen zu gleich, denn sie erfordert in höherem Maße als ein Präsenzstudium Eigenantrieb, Disziplin und Zeitmanagement. Die Doppelbelastung aus Beruf und Fernstudium, mit der Kraft und Zeit, die letzteres zehrt, sollte nicht unterschätzt werden.So muss im individuellen Fall überprüft werden, ob ein Fernstudium der passende Weg ist, um das gewünschte Bildungsziel zu erreichen oder ob eine andere Studienform besser geeignet wäre. Möglicherweise kommt auch ein Studium in Form von Blended Learning in Frage, das Präsenz- und Fernstudienanteile verbindet.

Das passende Fernstudium finden

Um das passende Fernstudium zu finden, muss zunächst geklärt werden, welcher Abschluss mit dem Fernstudium angestrebt wird. Beim akademischen Fernstudium werden nicht alle Studiengänge angeboten, die es an Präsenzhochschulen gibt, aber das Angebot wächst stetig. Ist der gewünschte Studiengang gefunden und wird dieser von mehreren Hochschulen angeboten, kann ein Vergleich der jeweiligen Studienorganisation eine Entscheidungshilfe bieten, indem verglichen wird, welche Struktur am besten zu den eigenen Bedürfnissen passt. Um den Aufwand und die Kosten für den Besuch von Präsenzveranstaltungen gering zu halten, kann auch ausschlaggebend sein, wie weit die Hochschule bzw. kooperierende Studienzentren entfernt sind. Natürlich spielen auch die Kosten für das Fernstudium eine Rolle - diese können sich je nach Anbieter stark unterscheiden.

Um eine geeignete Weiterbildung im Fernstudium zu finden, sollte immer auf die Zertifizierung geachtet werden. Fernkurse in Deutschland werden von der Staatlichen Zentralstelle für Fernunterricht (ZFU) zertifiziert. Ohne die Zulassung der ZFU darf ein Fernkurs in Deutschland nicht angeboten werden. Bei der Zertifizierung wird überprüft, ob das Gesetz zum Schutz der Teilnehmer am Fernunterricht eingehalten wird. Dieses beinhaltet z.B. dass der Fernlehrgang geeignet sein muss, um das angepriesene Lehrgangsziel zu erreichen oder auch Regelungen zum Widerrufsrecht des Teilnehmers. Fernkurse, die ausschließlich der Freizeitgestaltung dienen, müssen nicht bei der ZFU zertifiziert werden. Die großen Anbieter von Fernstudiengängen bieten häufig auch die Möglichkeit an, das Fernstudium kostenlos zu testen.



Fernstudium BWL
Betriebswirte und -wirtinnen werden in vielen Unternehmen dringend gesucht. Das liegt vor allem an den vielfältigen Einsatzmöglichkeiten dieser Mitarbeiter.

weiter …
 
Fernabitur
Vor der Berufs- oder Studienwahl steht an erster Stelle der Schulabschluss. Studieren ist ohne Abitur im Prinzip nicht möglich. Wer nun aber sein Abitur nicht gemacht hat, besitzt die Möglichkeit dies als Fernabitur nachzuholen.
 
weiter …
 
Infos anfordern
Die Angebote der Institute und Fernunis sind oft sehr ähnlich, unterscheiden sich aber anhand einiger Details. Am besten ist es wenn man sich zu Beginn das kostenlose Informationsmaterial aller Anbieter zuschicken lässt und dann in aller Ruhe die Angebote vergleicht.
 
weiter …
 
Fernstudium Psychologie
Das Fernstudium Psychologie wird von unterschiedlichen Fernschulen angeboten. Es kann zu jedem Zeitpunkt mit dem Studium begonnen werden, wobei die Studienzeit ca. 16 Monate beträgt.
 
weiter …