Nach oben

Zum Techniker oder Meister im Fernkurs

Die Welt der Technik ist so vielfältig, wie kaum eine andere. So gibt es auch unzählige Berufe in dieser Branche - angefangen vom Haustechniker über erneuerbare Energien bis hin zur Kraftfahrzeugtechnik. Wer sich hier zuhause fühlt, bereits als Techniker tätig ist oder vielleicht als Quereinsteiger durchstarten möchte, kann sich bei den unterschiedlichen Anbietern für einen Fernkurs anmelden und sich innerhalb von wenigen Monaten weiterbilden. Ob nach der Arbeit oder am Wochenende, dank der Studienhefte ist die Zeiteinteilung sehr flexibel.


Die Mechatronik ist ein Zusammenspiel aus drei Hauptgebieten: der Mechanik, der Elektronik sowie technische Elemente. Eine Grundvoraussetzung für den Fernkurs Staatlich geprüfte/r Techniker/in der Fachrichtung Mechatronik ist somit in erster Linie die Leidenschaft für alles rund ums Thema Mechatronik - angefangen von der Informatik bis hin zur Feinwerktechnik. Da es sich um einen geprüften Lehrgang handelt, gibt es noch weitere Vorgaben, die erfüllt werden müssen.

Die Automobilbranche befindet sich im stetigen Wachstum. Vor allem im Bereich der Fahrzeugtechnik gibt es immer neue Entwicklungen. Dementsprechend groß ist die Nachfrage an fachkompetenten Arbeitskräften für die Automobilindustrie, Zulieferbetriebe und im Bereich der Gebrauchtwagen. Wer schon immer begeistert von Autos und deren Technik ist und zudem über eine abgeschlossene Berufsausbildung in der Kfz-Branche verfügt, findet bei unterschiedlichen Anbietern Fernkurse für Kraftfahrzeugtechnik. Hierbei wird zwischen dem klassischen Lehrgang Kraftfahrzeugtechnik und dem Staatlich geprüfte/r Techniker/in der Fachrichtung Fahrzeugtechnik unterschieden.

Der Bereich Elektrotechnik ist ein stark wachsender Berufszweig, mit sehr guten Zukunftsaussichten. Wer sich in diesem Bereich weiterbilden möchte, kann sich für den Basis Fernkurs Grundlagen der Elektrotechnik oder mit fundierter beruflicher Vorerfahrung für Staatlich geprüfte/r Techniker/in der Fachrichtung Elektrotechnik mit dem Schwerpunkt Informations- und Kommunikationstechnik anmelden.

Wer sich bereits auf dem Gebiet der Maschinenbautechnik zuhause fühlt, ist mit dem Fernkurs Geprüfter Maschinenbautechniker bestens beraten. Mit dieser Zusatzqualifikation können Mitarbeiter sich auf mittlerer Führungsebene behaupten und Ihre Fähigkeiten im Team oder selbstständig unter Beweis stellen. Je nach Qualifikation können sich Interessierte zwischen zwei Abschlüssen entscheiden.

Netzwerke gibt es in nahe zu jedem Betrieb. So können Mitarbeiter auf zentrale Datenbanken und allgemeine Geräte wie zum Beispiel Drucker zugreifen. Netzwerktechniker sind für das Konzipieren, Installieren, Warten der Anlage und vieles mehr verantwortlich. Wer sich gerne mit diesen Themen beschäftigt und eine weitere Zusatzqualifikation haben möchte, ist mit dem Fernkurs Netzwerktechniker/in LAN bestens beraten.

Die Niedrighaltung der Energiekosten ist für Hauseigentümer, potentielle Gebäudekäufer und Bauunternehmer ein immer wichtig werdender Faktor. Wer sich in diesem Bereich selbstständig machen möchte oder auf die bisherigen Fähigkeiten aufbauen möchte, ist mit dem Fernkurs Gebäudeenergieberater bestens aufgehoben. Da es sich bei diesem Lehrgang um einen geprüften Abschluss handelt, gibt es auch hier gewisse Grundvoraussetzungen.

Wer sich in der Industriewelt zu Hause fühlt und sich als Führungskraft behaupten möchte, kann sich zwischen drei unterschiedlichen Fernkursen entscheiden. Zur Auswahl im Fernkurs Industriemechaniker stehen die Bereiche Elektrotechnik, Metall und Luftfahrttechnik. Da es die Möglichkeit gibt, nach den zweieinhalb Jahren Kursdauer eine Prüfung durch die Industrie- und Handelskammer abzulegen, gibt es bestimmte Bedingungen, die vor Beginn des Lehrgangs erfüllt werden müssen.

Was genau ist ein Haustechniker? Genau diese Frage beantwortet der Fernkurs. Hier werden Interessierte zum Allrounder rund um Immobilien weitergebildet. Denn Haustechniker sind nicht nur an der Planung, sondern auch an der Instandhaltung, Reparatur, Verwaltung und Betreuung eines Hauses beteiligt. Da die Immobilienbranche im stetigen Wachstum und Wandel ist, gibt es derzeit eine große Nachfrage an gut qualifiziertem Personal.

Die Baubranche ist im stetigen Wandel und Wachstum, um hier erfolgreich zu bestehen, sind ein gutes Basiswissen und eine professionelle Arbeitsweise. Mit dem Fernkurs Bauzeichnen mit CAD können Planungsexperten sich auf den neusten Stand bringen und Quereinsteiger erste Grundkenntnisse erwerben. Zulassungsvoraussetzungen gibt es für den Fernkurs Bauzeichnen mit CAD keine, jedoch sollten Interessierte bereits Luft in der Bauzeichnungsbranche geschnuppert haben.

Für Ingenieure, Techniker, Meister und Facharbeiter sind technische Zeichnungen ein unentbehrliches Arbeitsmittel. Genau aus diesem Grund sind Mitarbeiter die das technische Zeichnen mit CAD beherrschen sehr gefragt. Wer bereits in der Branche tätig ist und sich gerne weiterbilden und für eine höhere Position qualifizieren möchte, kann mit dem Fernkurs Technisches Zeichnen mit CAD direkt loslegen.

Das Thema Energiewende ist mittlerweile in aller Munde. Immer mehr Firmen in der Immobilienbranche setzen auf klimafreundliche Energieträger wie Wind, Sonne, Wasser und Biomasse statt Atomenergie. Somit steigt auch die Nachfrage an qualifiziertem Personal, das sich mit erneuerbarer Energie beschäftigt. Wer sich bereits auf diesem Gebiet auskennt und sich gerne weiterbilden möchte, ist mit dem Fernkurs Fachkraft für erneuerbare Energien bestens beraten.

Der Industriemarkt ist im stetigen Wachstum und Wandel. Aus diesem Grund ist die Nachfrage für qualifizierte Mitarbeiter in höheren Position groß. Mit dem Fernkurs Geprüfter Industriefachwirt stellen sich für Fachkräften ganz neue Karrierechancen dar. Nach erfolgreichem Abschluss kann zusätzlich eine Prüfung bei der bei Industrie- und Handelskammer (IHK) abgelegt werden, um direkt durchzustarten.


Premium Partner Institute