Nach oben

So fern und doch so nah

Alle Fernabitur-Kurse haben mehrere Einstiegsvarianten - meist gibt es drei Einstiegsmöglichkeiten, je nach Schulabschluss und Vorbildung der Teilnehmer. Fernabitur ist daher sogar mit einem Hauptschulabschluss möglich.

Nur wer bereits einen Realschulabschluss in der Tasche hat, kann auch sein Fernabitur machen? Ein Fehlschluss: Fernkurse, die auf die staatliche Abiturprüfung vorbereiten, lassen sich individuell an den persönlichen Wissensstand anpassen und je nach dem verlängern oder verkürzen.

Fernabitur mit Hauptschulabschluss

Mindestvoraussetzung, um das Fernabitur zu machen ist der Hauptschulabschluss beziehungsweise die Versetzung in die zehnte Klasse einer weiterführenden allgemeinbildenden Schule. Natürlich ist die Vorbereitungszeit für die Abiturprüfungen entsprechend länger, als für Teilnehmer, die bereits einen Realschulabschluss haben. Anbieter geben eine Regelstudienzeit von ungefähr 42 Monaten an - dreieinhalb Jahre also, in denen 15 Stunden in der Woche gelernt werden muss.

Fernabitur mit Realschulabschluss

Eine sehr gängige Variante ist das Fernabitur mit einem Realschulabschluss. Aber auch hier können Teilnehmer an ihren individuellen Wissensstand anknüpfen: Die meisten Anbieter unterscheiden nämlich zwischen Teilnehmern, bei denen der Realschulabschluss noch nicht so lange zurück liegt, und solchen, die ihren Realschulabschluss schon vor mehr als fünf Jahren gemacht haben. Äquivalent ist natürlich die Versetzung in die 11. Klasse an einer weiterführenden allgemeinbildenden Schule oder ein Berufsschulabschluss. Wenn die Schulzeit schon eine Weile her ist, gibt es von den Anbietern Material zum Auffrischen der Kenntnisse, bevor es mit dem Lernen fürs Fernabitur losgeht. Die Regelstudienzeit beträgt damit zwischen 30 und 36 Monaten bei einer Lernzeit von 15 Wochenstunden.

Fernabitur mit Fachhochschulreife

Viele, die vor dem Abitur die Schule verlassen haben, sind nicht direkt nach der 10. Klasse gegangen, sondern haben noch ein oder zwei Jahre weiter die Schulbank gedrückt, bevor sie sich dagegen entschieden haben, das Abitur zu machen. Sie haben aber natürlich mehr gelernt und sind bereits auf einem höheren Wissensstand als diejenigen mit Realschulabschluss. Deshalb besteht bei allen Anbietern von Fernabitur-Kursen die Möglichkeit, die Vorbereitungszeit entsprechend zu verkürzen: Wem der Stoff bereits bekannt ist, kommt schneller vorwärts und kann sich früher zur Prüfung anmelden. Wer erst nach der zwölften Klasse abgegangen ist, hat sogar bereits die Fachhochschulreife erlangt. Für Fach-Abiturienten währe es unsinnig, den gesamten Stoff der Oberstufe zu wiederholen. Deshalb gibt es mittlerweile sogar spezielle Einstiegsvarianten für Teilnehmer, die schon die Fachhochschulreife besitzen.


Premium Partner Institute