Nach oben

Fernkurs Allgemeinbildung: Wissen für Alltag und Beruf

Eine solide Allgemeinbildung ist das A und O in der heutigen Gesellschaft. Sowohl in privaten als auch in beruflichen Gesprächen werden kulturelle und gesellschaftliche Themen gerne diskutiert. Wer sich auf diesem Gebiet gerne weiterbilden möchte, um auf dem neuesten Stand zu sein und sein Wissen aufzufrischen, kann sich für den Fernkurs Allgemeinbildung anmelden.

Allgemeinbildung für Alle

Es gibt viele verschiedene Motive, sich für den Fernkurs Allgemeinbildung anzumelden. Dabei spielen weder das Alter noch der Bildungsstand eine Rolle. Jeder, der Lust hat, sich weiterzubilden und sich dabei nicht spezifisch festzulegen, hat mit dem Fernkurs Allgemeinbildung die Möglichkeit, sein Wissen auf gleich mehreren Gebieten aufzufrischen. Das neu Erlernte wird durch das Einreichen von Einsendeaufgaben von qualifizierten Fernlehrern überprüft und gegebenenfalls korrigiert. Die einzige Voraussetzung für die Anmeldung ist die Freude und das Interesse an Allgemeinbildung.

Aufteilung des Fernkurses Allgemeinbildung

Bei dem Fernkurs Allgemeinbildung handelt es sich um einen themenübergreifenden Fernlehrgang. Dieser ist auf eine Studienzeit von 20 bis 24 Monate, bei einer wöchentlichen Lernzeit von sechs bis acht Stunden, ausgelegt, wobei zwischen 70 und 90 Studienhefte bearbeitet werden dürfen. Im ersten Teil des Fernkurses Allgemeinbildung werden die Hauptmerkmale auf die Themen Deutsche Sprache und Literatur, Geschichte, Politik und Gesellschaft, Mathematik und je nach Anbieter auf eine Fremdsprache nach Wahl gesetzt. Im zweiten Lernjahr können sich die Teilnehmer auf bestimmte Wahlpflichtfächer spezialisieren. Je nach Interesse gibt es viele unterschiedliche Themengebiete. Zu diesen zählen unter anderem: Wirtschaft, Erdkunde, Praktische Psychologie, Kunst und Architektur, Religionen der Welt, Philosophie, Musik, Ernährungslehre, Naturkunde, Physik, Chemie, Betriebswirtschaft und Computergrundkenntnisse.


Premium Partner Institute